Fünf ganz verschiedene Sorten an Biografien über Johann Sebastian Bach

 

Es gibt verschiedene Gründe, eine Biografie über Johann Sebastian Bach zu lesen. Natürlich außer dem Grund, Details zu seinem Leben erfahren zu wollen. Eine solche Überlegung ergibt sich aber kaum, wenn man sich auch für andere spannenden Menschen interessiert, denn dann ist in aller Regel die jüngste Biografie die interessanteste oder es gibt überhaupt nur eine wirklich gute.

 

Bei Johann Sebastian Bach ist das Alles anders! Alles! So auch bei einer Biografie über ihn. Oder besser: bei allen Biografien über ihn. Mehr über Johann Sebastian Bach kann man lesen wollen, weil man sich gut unterhalten will. Man kann über ihn lesen wollen, weil man jeden Aspekt seines Lebens unter dem absolut neuesten Stand der Wissenschaft beleuchtet wissen will. Man kann eine Biografie über sein Leben aber auch lesen wollen, weil man sich unterhalten lassen will. Und zwar kurzweilig, spannend und gut. Oder man möchte eine kurzweilige Übersicht. Darüber hinaus kann man den Zeitgeist der letzten Jahrhunderte erleben wollen. Oder den Blickwinkel aus dem Jahr 1750 erleben, dem Jahr des Todes von Johann Sebastian Bach.

 


Bitte unterstützen Sie unsere Bach-Mission ...

 

 

... sogar dann, wenn Sie gar kein Musikgeschenk suchen und auch nicht, wenn Sie nicht in einem meiner Shops einkaufen ... hier erfahren Sie mehr.


 

 

Genau auf diesen Blickwinkeln basiert meine kleine Auswahl an Biographien zu Johann Sebastian Bach. Eine historische Ausgabe reicht meiner Meinung nach und wenn Sie es gerne top detailliert hätten und auf dem neuesten Stand der Wissenschaft, dann bringt Sie der zweibändige Spitta sehr viel weiter ... aber ich würde ihn nicht empfehlen, denn wenn Sie es auf den Punkt genau wollen, dann kommt nur ein aktuelles Werk infrage ... und das ist das von Christoph Wolff, dem Bachkenner unseres Jahrhunderts.

 

Der Nekrolog von 1750 ist pure und recht kurze Unterhaltung. Und er ist im Sinne der detailgetreuen Überlieferung der vielen kleinen Events sehr oberflächlich. Er kann auch nicht detailgetreu informieren, denn er ist nur ganze 45 Lese-Minuten lang. Dieser Nekrolog ist Zeitgeist pur. Er führt zurück in die Zeit von Leipzig im Jahr 1750.

 

Damit sind 3 Typen Bach-Biografie besprochen und ein Link führt sie in Kürze zu mehr Information, detaillierter, denn so machen Sie sich ja kein Bild. Noch nicht. Bleiben noch zwei Genres: die lieblichste und die spannendste. Und das sind glasklar und ohne lange Überlegung Ester Meynells "Kleine Chronik der Anna Magdalena Bach". sie wird leider nicht mehr gedruckt, ist aber so gut, dass wir sie jederzeit wieder "gebraucht" lesen würden". Und es ist Klaus Eidams Biografie "Das wahre Leben des Johann Sebastian Bach": Da kommt richtig Spannung auf. 

 


33 Musik-Kalender, 33 Komponisten-Kalender und – ganz selbstverständlich – auch 33 Bach-Kalender

 

 

Der Bach-Bierkrug von 1985 und der Orgelkalender 2021. Dies ist kein Bach-Kalender der 33 rund um das Leben von Johann Sebastian Bach. Übrigens ... es gibt einige Gemälde und Zeichnungen, die zu Bachs Leben spannend sind. "Bach 4 You" hat sie gefunden, gescannt, aufgearbeitet und zu einem traumhaften Kalender zusammen gestellt. Drei Größen. 2020 + 2021. Zum Shop.

 

 

Hey, das ist nicht Bach! Auf einer Seite einer Homepage über Johann Sebastian Bach: Links ist ein Komponisten-Kalender, rechts ist ein Musik-T-Shirt. Alle 99 Musikkalender gibt es in 3 Größen. 2020 + 2021. Zum Shop.

 

 

 

 


Renate Bach Verlag - Inhaber: Renate Bach - Bildstrasse 25 - D-74223 Flein - Tel.: ++49 - 71 31 - 57 67 61 - info (at) bach4you.de

 

     

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Bach